Type your search keyword, and press enter

About the Author

Hi, ich bin Franzi.
Hi, ich bin Franzi.

„Schön, dass du Frantasiaaa Bastelblog entdeckt hast.
Auf meinem Blog kannst du: stöbern, staunen, selber machen!
Denn Kreativität ist meine Leidenschaft.“

Frantasiaaa testet: Fotokalender von „die kartenmacherei“

Frantasiaaa testet Fotokalender

Frantasiaaa testet: Fotokalender von „die kartenmacherei“

Heute stelle ich euch keine Bastelidee vor. Stattdessen möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit „die kartenmacherei“ erzählen. Hier könnt ihr Karten zu vielen verschiedenen Anlässen gestalten und drucken lassen. Aber auch Geschenkaufkleber, personalisierte Briefumschläge und Fotoprodukte gehören zum Portfolio. Ich habe mich für einen Fotokalender, genauer gesagt einen Küchenkalender, entschieden. Jetzt so kurz vor Weihnachten sind Fotogeschenke natürlich ein absoluter Renner. Dazu zählen vor allem auch Fotokalender. Ob für eure Eltern, Großeltern oder auch für eure bessere Hälfte – mit einem Fotokalender könnt ihr wirklich nichts falsch machen. Weil man sie so vielfältig gestalten kann, haben sie auch immer die gewisse persönliche Note und kommen nicht so einfach daher. Da ich sonst zu Weihnachten immer selber Schere und Kleber zücke, um hübsche Fotokalender zu basteln, habe ich mich sehr gefreut, dieses Jahr einmal die digitale Version zu testen.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Farbenfroher Fotokalender
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Farbenfroher Fotokalender
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Foto Küchenkalender selber gestalten

Frantasiaaa testet: Fotokalender – Die Auswahl

Jedes Jahr suche ich einen passenden Küchenkalender. Er muss genau an den einen Platz passen und mir ist wichtig, dass ich darin auch ein paar Termine eintragen kann. Hier bin ich bei der kartenmacherei gleich fündig geworden. Ihr könnt hier Kalender in vielen Variationen gestalten. Ob klein, schmal, groß oder passend für euren Schreibtisch. Nach der Qual der Wahl müsst ihr euch dann nur noch für ein passendes Design entscheiden. Denn auch hier gibt es einiges zur Auswahl. Schön ist, dass ihr hier auch aus verschiedenen Farben wählen könnt, so trifft garantiert jeder seinen Geschmack – super einfach.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Jeden Monat mit schönen Erinnerungen erleben
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Schöner farbenfroher Küchenkalender

Bevor es ans Gestalten geht, wählt ihr dann auch noch eine passende Aufhängung. Ob klassische Spiralbindung, Lochung oder doch mal etwas ausgefallener: mit einer Holzhalterung. Da ich diese Art der Aufhängung noch nicht kannte und ich sie auch optisch ganz ansprechend fand, habe ich mich hierfür entschieden.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Holzhalterung für den Fotokalender
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Aufhängung aus Holz

Die Holzhalterung lässt sich wirklich total einfach anbringen. Sie besteht im Endeffekt nur aus zwei Teilen. Dem kleinen Holzklotz und einem kleinen Plastikstift.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Holzhalterung und Plastikstift

Diesen steckt ihr von hinten einfach durch alle Kalenderblätter und setzt von vorne die Holzhalterung auf. Hier solltet ihr allerdings etwas aufpassen und am besten jedes Blatt einzeln auffädeln, da die Löcher sehr nah am oberen Rand sind. Wer etwas mehr Kraft aufwendet, zerreißt womöglich das ein oder andere Blatt. Am Ende des Kalenders findet sich aber auch noch einmal eine ausführliche Anleitung für die Montage. Mitgeliefert werden sogar noch eine Schraube und ein Dübel.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Plastikstift durch alle Blätter stecken

Insgesamt finde ich die Holzhalterung zwar ganz nett, beim nächsten Mal würde ich aber wieder auf die klassische Variante der Spiralbindung zurückgreifen. Die Halterung ist mir persönlich etwas zu lose. Ihr könnt die Kalenderseiten auch nicht einfach umdrehen, wie man es sonst gewohnt ist. Hier müsst ihr jeden Monat die Halterung wieder entfernen und das alte Kalenderblatt entweder ganz nach hinten anhängen oder es woanders aufbewahren.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Holzaufhängung von hinten

Frantasiaaa testet: Fotokalender – Gestaltung und Benutzerfreundlichkeit

Das Design meines Fotokalenders nennt sich „Banderole“. Hier stimmte für mich die Mischung: Aufteilung, Design und ich habe genug Platz für Termine & Co. Ihr startet mit einem Rohling. So, wie das Design eben in der Vorschau dargestellt ist. Doch ihr könnt auch vieles individuell anpassen. Starten wir mal mit der Vorderseite. Hier gibt es drei Zeilen für Text. Und den oberen rechten farbigen Kasten.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Fotokalender individuell gestalten

Den Beispieltext könnt ihr ganz einfach verändern und dann auch zwischen verschiedenen Schriftarten, Farben, der Größen und der Textausrichtung wählen. Was mir an dieser Stelle leider fehlte, sind die klassischen Gestaltungsvarianten: fett und kursiv. Durch die vorgegebenen Textzeilen war ich auch ein wenig gezwungen, dieses auszufüllen. Klar, man kann auch eine Zeile leer lassen, doch das sah nicht so gut aus. Denn ich hätte die 2018 gerne mit unten stehen gehabt. Doch dann hätte ich wiederum einen leeren roten Kasten in der Ecke gehabt.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Texte individuell anpassen

Den kann man nämlich leider nicht löschen oder verschieben. Hier würde ich es gut finden, wenn man ein paar mehr Gestaltungsmöglichkeiten hätte. Eben, dass man Textfelder löschen, hinzufügen und diese auch in der Größe selber arrangieren und verschieben kann.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Fotokalender schnell und einfach gestalten

Eure ausgewählten Fotos könnt ihr in eine kleine Bildergalerie hochladen. Dann gibt es die Möglichkeit, Fotos automatisch einfügen zu lassen – das spart natürlich Zeit und Arbeit – oder ihr setzt sie nach und nach selbst auf die einzelnen Seiten. Jede Kalenderseite könnt ihr mit einem eigenen Layout gestalten. Ob mit einem Foto oder mit mehreren, hier habt ihr einige Layoutvorschläge zur Auswahl.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Verschiedene Layouts für den Fotokalender
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Frantasiaaa testet Fotokalender

Für meinen Geschmack haben die Vorschläge zu diesem Design nicht optimal gepasst. Ich finde, am besten sieht bei dem Küchenkalender ein großes Foto aus. Doch natürlich wollte ich den Kalender bunt gestalten und so habe ich mich ein wenig durchgebissen.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Große Bilder wirken bei diesem Design am besten

Doch bei der Gestaltung habe ich dann an der einen oder anderen Stelle mal geflucht. Das lag aber nicht daran, dass die Gestaltung so kompliziert ist – im Gegenteil. Hier lag die Herausforderung in der besonders schmalen Größe des Kalenders. Das macht es schwierig, manche Bilder gut zu platzieren. Und zum größten Teil waren mir immer die roten Kästchen im Weg.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Das Kästchen verdeckt das Foto leider

Da sie leider nicht veränderbar sind, haben sie bei dem einen oder anderen Layout die Bilder einfach überdeckt – manchmal mehr, manchmal weniger. Auch hier wäre es wieder praktisch, wenn man diese Elemente verschieben könnte.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Besser funktionieren hier Naturfotos

Auf der Vorderseite eignet sich auch eher ein Hochkantfoto, sei denn man wählt ein anderes Layout. Ansonsten bestückt ihr den Kalender super fix mit euren Fotos. Ihr braucht ein Foto aus der Galerie einfach nur an die passende Stelle ziehen. Ihr seht dann auch sofort, ob die Qualität eurer Bilder optimal oder eben nicht optimal ist. Das beeinflusst natürlich am Ende auch ein wenig die Druckqualität.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Fotos schnell und einfach anordnen

Die Fotos könnt ihr dann auch noch etwas bearbeiten. Dafür stehen insgesamt sechs Filter, wie zum Beispiel Schwarz-Weiß oder Vintage Love, bereit. Hier und da habe ich die Filter auch mal an einigen Fotos ausprobiert. Doch in den meisten Fällen habe ich die Bilder im Originalzustand belassen. Darüber hinaus könnt ihr auch noch Kontrast, Helligkeit, Sättigung, Zoom, Drehung und Rotation anpassen. Weil ich bei diesem Design so manche Schwierigkeiten mit den Fotos hatte, wäre auch eine Art Schere zum Anpassen der Bildgröße toll gewesen. Denn manche Bilder hätte ich dann einfach an der einen oder anderen Seite verkleinern können und sie hätten besser in das vorgefertigte Layout gepasst.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Termine, Notizen oder Geburtstage gleich eintragen

Wie ihr seht, habe ich auch ein paar Namen in meinem Fotokalender notiert. Das fand ich wirklich praktisch, dass ich in die Felder auch ein paar Notizen machen konnte. So habe ich gleich alle wichtigen Geburtstage notiert.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
So vergesst ihr keinen Geburtstag mehr

Damit die Fotos auch richtig schön zur Geltung kommen habe ich seidenmattes Fotopapier gewählt. Mit der Papier- und Druckqualität bin ich sehr zufrieden. Das Papier ist etwas fester und fässt sich angenehm an. Die Farben der Fotos wirken klar, natürlich und super farbintensiv. Ich hoffe ihr könnt es auf den Bildern gut erkennen.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Tolle leuchtende Farben
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Farbenfroher Fotokalender für die Küche
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Jedes Bild kommt farblich gut zur Geltung

Frantasiaaa testet: Fotokalender – Fazit

Nach allen Erfahrungswerten kann ich euch den Fotokalender nur empfehlen. Allein die schöne Druck- und Farbqualität hinterlässt bei mir einen top Eindruck. Denn darauf kommt es bei einem Fotokalender doch wirklich an. Schaut euch die leuchtenden Fotos und Farben an. Am liebsten würde ich den Küchenkalender schon jetzt an seinen Platz hängen, aber das Jahr hat ja noch ein paar Tage. 😉 Ich bin jedenfalls richtig zufrieden mit meinem selbstgestalteten Kalender und sage an dieser Stelle noch einmal Dankeschön an „die kartenmachererei“.

Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Frantasiaaa testet einen Fotokalender von „die kartenmacherei“
Frantasiaaa testet Fotokalender von die kartenmacherei
Happy 2018!

Bis zum nächsten Mal!

Kreativer Bastelblog mit Anleitungen schoene Bastelideen fuer Zuhause Geschenke selber machen Frantasiaaa Bastelblog

Link zum Artikel: Frantasiaaa testet: Fotokalender von „die kartenmacherei“

DIY Tannenbaum aus Ästen – schöne Weihnachtsdeko einfach selber basteln

DIY Tannenbaum aus Ästen - schöne Weihnachtsdeko einfach selber basteln



Sucht ihr eine schöne und gleichzeitige einfache Bastelidee zu Weihnachten? Dann schaut euch mal diesen selbstgebastelten Tannenbaum aus Ästen an. Schöne Weihnachtsdeko könnt ihr nämlich ganz leicht selber machen.

Continue reading „DIY Tannenbaum aus Ästen – schöne Weihnachtsdeko einfach selber basteln“

Gefällt dir Frantasiaaa Bastelblog? Sage es weiter!